Der Conseil du Léman bleibt im gesamten Gebiet des Genfersees gegen die Tigermücke mobilisiert.

09/06/2022

Der Juni markiert den Beginn der Präventions- und Sensibilisierungskampagne gegen die Tigermücke. Angesichts dieser besonders aggressiven Mücke setzen die Departements Haute-Savoie und Ain sowie die Kantone Genf, Wallis und Waadt ihre Mobilisierung fort und verlängern die im Jahr 2021 begonnene Zusammenarbeit. Diese Zusammenarbeit besteht aus einem Erfahrungsaustausch im Bereich der Information und Überwachung der Tigermücke, der es insbesondere ermöglicht hat, eine Situationskarte über die Präsenz der Tigermücke auf dem Gebiet des Genferseerats bis Ende 2021 zu erstellen.


Diese Karte gibt Auskunft über die Gemeinden, in denen sich die Tigermücke angesiedelt hat, sowie über die Gemeinden, in denen die Tigermücke punktuell beobachtet wurde. Ausserdem sind die Gemeinden aufgeführt, die im laufenden Jahr besonders durch Fallen überwacht werden. Diese Karte kann auf der Website des Genferseerats eingesehen werden.


Die Tigermücke ist auf beiden Seiten der Grenze weiter auf dem Vormarsch, daher ist es wichtig, die wichtigsten Präventionsmassnahmen im Hinterkopf zu behalten.